IMPLANTOLOGIE

In unserer Praxis unweit von Regensburg bieten wir Ihnen bei Zahnverlust mithilfe digitaler 3D-Diagnostik eine Versorgung mit Zahnimplantaten in Form einer Sofortimplantation und im Idealfall auch einer Sofortversorgung. Die Reinigung und Nachsorge von Zahnimplantaten sowie die Behandlung von periimplantären Erkrankungen gehören ebenfalls zu unseren Behandlungsschwerpunkten.

Zahnimplantate sind ein sicherer und langlebiger Zahnersatz. Sie werden bei Zahnverlust und dem Ersatz einzelner Zähne bis hin zur Versorgung zahnloser Kiefer eingesetzt. Zahnimplantate werden - auf Wunsch unter Vollnarkose - in den Kieferknochen eingebracht und ersetzen dort die natürliche Zahnwurzel. Wir sind in unserer Praxis in der Nähe von Regensburg auf schwierige Implantologiefälle spezialisiert und arbeiten mit marktführenden Implantatherstellern zusammen. Die Implantate sind in der Regel aus Titan, in Ausnahmefällen auch aus Keramik. Bei beiden Materialien können Allergien und Unverträglichkeiten fast gänzlich ausgeschlossen werden. Wenn die Voraussetzungen für eine Sofortimplantation gegeben sind – und das kommt immer häufiger vor – wird das Zahnimplantat sofort bei der Entfernung des erkrankten Zahns eingesetzt und idealerweise sogar ein vorläufiger, schon belastbarer Zahnersatz aufgebracht. Sollten die Voraussetzungen dafür nicht gegeben sein, benötigt das eingesetzte Implantat eine Einheilzeit von 3 - 6 Monaten. In beiden Fällen ist es wichtig, dass Sie alle Kontrolluntersuchungen wahrnehmen und eine umfassende professionelle Mundhygiene betreiben – zu Hause und regelmäßig in der Praxis.

Überzeugende Vorteile von Zahnimplantaten
  • Das Zahnimplantat sitzt nach der Einheilungsphase wie ein echter Zahn im Kiefer.
  • Bei regelmäßiger häuslicher und prfessioneller Pflege kann das Implantat ein Leben lang halten.
Vorteile schablonennavigierter Implantologie
  • Kurze Behandlungszeit
  • Individuelle, exakte Planung und Bestimmung der Zahnposition
  • Höchste Präzision beim Einsetzen des Implantats
  • Minimalinvasiver, sicherer chirurgischer Eingriff

3D-Diagnostik und Planung

Mithilfe einer computergestützten Planung können wir bereits vor der Behandlung die Implantation in höchster Präzision vorbereiten und einen passgenauen Zahnersatz sicherstellen.

Die Grundlage bildet dabei eine dreidimensionale Aufnahme Ihres Kiefers mittels DVT. So gewinnen wir genaueste Informationen über die Breite und Knochengegebenheiten des Kiefers, über die exakte Lage der benachbarten Zahnwurzeln und der umgebenden Nervenbahnen. Etwaige Probleme können wir so bereits im Vorfeld erkennen und die Behandlung entsprechend darauf ausrichten. Für jeden implantologischen Eingriff wird eine individuelle Bohrschablone erstellt, die genau vorgibt, wie und wo implantiert wird. Wir können mit dieser so genannten „navigierten“ Implantologie minimal-invasiv und sicher behandeln. Ein weiterer Vorteil ist die kurze Behandlungszeit.

Auch unter Vollnarkose: Selbstverständlich bieten wir all unseren Patienten auch die Möglichkeit, eine Zahnimplantation in Vollnarkose durchführen zu lassen. Unser Narkoseteam überwacht Sie während der Behandlung umfassend und und Sie können am gleichen Tag unsere Praxis in Begleitung einer Vertrauensperson verlassen.

Moderne Verfahren zur Knochenerhaltung

Parodontale Erkrankungen, aber auch die Extraktion eines Zahnes können einen Abbau des Kieferknochens bewirken, wodurch der Halt eines Zahns gefährdet werden kann.

Bei einer optimalen Behandlung wird bei der Zahnentfernung das Implantat sofort anstelle der natürlichen Zahnwurzel eingebracht und die Zahnkrone aufgesetzt. Auf diese Weise kann einem Knochenabbau entgegengewirkt werden. Die dafür notwendigen Voraussetzungen ersehen wir an der vorher durchgeführten 3D Diagnostik. Sollte ein Knochenrückgang schon begonnen haben, gibt es eine minimal-invasive Methode zur Regeneration des Knochenvolumens, indem direkt nach der Zahnentfernung Knochenersatzmaterial in das Zahnfach gefüllt wird. Auf diese Weise kann ein aufwendiger, operativer Knochenaufbau vermieden werden. Die Implantation des Zahns erfolgt dann zu einem späteren Zeitpunkt.

Nachsorge – die Inspektion der Zähne

Sie möchten, dass Ihre Investition in Ihre neuen Zähne möglichst ein Leben lang hält. Dafür bedarf es wichtiger Maßnahmen:

  • Die richtige häusliche Mundhygiene. Nur so kann die Entstehung von Zahnbelägen und die Anlagerung von Bakterien dauerhaft und wirksam vermieden werden.
  • Regelmäßige Zahnarztbesuche
  • Professionelle Reinigung des Mundraums und eine spezielle Reinigung des Implantats inklusive der verschiedenen Bestandteile, die bei Bedarf auch ersetzt werden.

Daher erhalten Sie von uns nach Wiederherstellung Ihrer Mundgesundheit einen detaillierten Nachsorgeplan. Die regelmäßigen Röntgenkontrolluntersuchungen bei uns in der Praxis minimieren das Risiko periimplantärer Erkrankungen. Bitte halten Sie nach einer Implantation alle Termine zur Nachsorge ein. Der Aufwand ist gegenüber einer langwierigen Periimplantitistherapie minimal – sowohl zeitlich als auch von den Kosten her.

Periimplantäre Erkrankung

Wenn das Zahnfleisch rund um das Implantat schmerzt oder sich rötlich verfärbt, können dies Hinweise auf ein frühes Stadium einer Periimplantitis sein.

Der Umfang der Periimplantitistherapie richtet sich danach, wie weit die Krankheit schon fortgeschritten ist. Wichtigstes Ziel der Therapie ist die Beseitigung der Bakterien, die die Entzündung auslösen, um einen Knochenrückgang zu verhindern bzw. zum Stillstand zu bringen. Im bereits fortgeschrittenen Stadium führt eine Periimplantitis zu einem Abbau des Kieferknochens, der sich danach nicht mehr von selbst regenerieren kann. Damit es nicht zum Verlust des Implantats kommt, kann in unserer Praxis mithilfe von Knochenersatzmaterial das Knochenvolumen aufgebaut werden, um dem Zahnimplantat wieder einen festen Halt im Kieferknochen zu geben.

„Die fortgeschrittene Technologie ist die Voraussetzung, die komplexen Arbeitsschritte stark zu vereinfachen.“

- Zahnärztin Corinna Schäffer -

An überweisende Kollegen

„Ich danke Ihnen sehr für das mir entgegengebrachte Vertrauen und die Zusammenarbeit. Sollten Sie Fragen haben oder an einer Behandlung teilnehmen wollen, sprechen Sie mich bitte an.“

Überweiser Infos

Kontakt

Sie erreichen unsere Praxis  telefonisch unter der Rufnummer:

09471.60015-90